Herzlich Willkommen bei Route 66 Germany

PhysicalMap-3DWir sind ein privater Interessenverband, der es sich zur Aufgabe macht, den Erhalt und den Wiederaufbau der historischen Route 66 in den USA zu unterstützen.

Obwohl die Straße seit 1987 offiziell von den amerikanischen Straßenkarten verschwunden ist, erlebt die "Historic Route 66" eine wahre Renaissance und ist bei Einheimischen und vor allem bei ausländischen Touristen beliebt wie nie zuvor. Nach und nach werden alte Diner, Tankstellen, Motels und sonstige touristische Highlights entlang der über 4.000 km langen Strecke von Chicago bis Los Angeles wieder restauriert und in Betrieb genommen.

Die Initiative zur Gründung dieser freiwilligen und ehrenamtlichen Vereinigung erfolgte 2011 von Wolfgang und Anja Werz aus Mössingen (Baden-Württemberg). Der Verein besitzt heute ca. 100 Mitglieder aus dem ganzen Bundesgebiet, die sich überwiegend auf diesen Seiten informiert und angemeldet haben, weil sie diese Idee mit einem kleinen Obulus in Form Ihres Mitgliederbeitrags unterstützen wollen oder unsere Vereinsarbeit einfach gut finden.

Route 66-Touren 2017

Logo-webSpät - aber hoffentlich nicht zu spät - haben wir unsere Route 66-Touren für das kommende Jahr festgelegt

Was 2017 anders ist

Route66-Touren-2017Die "Route 66 CLASSIC-Tour" wird, wie der Name schon sagt, jetzt ausschließlich entlang der historischen Strecke geführt. Die Abstecher an den Grand Canyon und Las Vegas entfallen. Wer möchte, kann ja noch ein paar Verlängerungstage dranhängen und diese Touristenziele besuchen. Der Termin ist nicht mehr in der (teuren) Urlaubszeit, sondern Ende Mai bis Anfang Juni. Die Flüge z.B. sind zu dieser Zeit wesentlich günstiger.

Die Route 66 EASTSIDE (Chicago - Oklahoma City) und Route 66 WESTSIDE (Oklahoma City - Los Angeles) werden in die CLASSIC-Tour integriert und finden ebenfalls im Zeitraum Mai/Juni statt. Nicht jeder bringt die erforderliche Urlaubstage der Komplettbefahrung zusammen und kann so mit diesen beiden Touren die Route 66 auf zweimal "erfahren".

sonstnixUnd jetzt das Wichtigste, das gibt Euch eine 100%ige Planungssicherheit für Euren Urlaub: Wir fahren die Tour auf jeden Fall, egal ob mit 2 oder 20 Teilnehmern, es gibt KEINE Mindestteilnehmerzahl!

Lest Euch online »hier ein oder ladet Euch den Infoprospekt als PDF herunter.

 

Holt Euch mit Eurer Teilnahme die exklusiven Tour-Souvenirs!

Tourshirt2017-Ansicht    Ansicht Urkunde    Ansicht I-made-it-with-the-Club    Pin   Schlüsselanhänger    Fahne 1000x700 HS-li USA-GER grunge

 

 

Thomas Maier (†)

ThomasMaierWir trauern um unser Clubmitglied, Freund, Kumpel und Kamerad Thomas Maier, der am Mittwoch, 11.01.2017 nach einer langen und schweren Krankheit verstorben ist.

Thomas war 2010 mit uns auf einer Kalifornien-Tour, besuchte uns regelmäßig bei den Clubabenden und fuhr bei der Route 66-Tour 2015 den Begleitwagen. Er wurde 54 Jahre alt.

Wir werden ihn in bester Erinnerung behalten, R.I.P. Thomas!

 

Die Trauerfeier findet am Dienstag, 17.01.2017 um 13:00 auf dem Friedhof in Pfullingen statt.

Club-Weekend Juli 2017

OberallgäuNach dem großen Erfolg im letzten Jahr in Südtirol wollen wir unseren Mitgliedern auch dieses Jahr vom 21.-23.07.2017 ein - allerdings etwas verkürztes - Club-Wochenende anbieten.

In Sonthofen im Allgäu haben wir ein Hotel gefunden, das im Herzen des Oberallgäus optimal als Ausgangsort für eine Tour nach Vorarlberg liegt.
Das Haus besitzt ein Wirtshaus, eine Bar, eine Terrasse und einen großen Parkplatz.
 

Verschärfte Einreisebedingungen in die USA

Am 21.01.2016 ist ein Gesetz umgesetzt worden, das u.a. folgende Änderungen des Visa Waiver Programms (ESTA) vorsieht:

Doppelstaater, die auch die Staatsangehörigkeit von Iran, Irak, Syrien oder Sudan besitzen, sind von der Teilnahme am Visa Waiver Programm ausgeschlossen.  

Reisende, die sich nach dem 01.03.2011 in Iran, Irak, Syrien oder Sudan aufgehalten haben, sind von der Teilnahme am Visa Waiver Programm ausgeschlossen. Ausgenommen sind lediglich Reisende, die sich in einem dieser Länder im öffentlichen Auftrag als Vollzeit-Bedienstete der Bundesregierung oder als Streitkräfteangehörige aufgehalten haben.

Bisher erteilte ESTA-Genehmigungen werden für den o.g. Personenkreis ab sofort ungültig. Doppelstaater mit bislang gültiger ESTA-Genehmigung, bei denen diese Eigenschaft den US-Behörden aufgrund des ESTA-Antrages bekannt ist, werden von den US-Behörden per e-mail über die Aufhebung ihrer ESTA-Genehmigungen informiert.

Warum die Route 66 außer Dienst gestellt wurde

WigWamHolbrook-sepiaEs gibt kaum eine andere Straße, welche die Nostalgie des goldenen Zeitalters des Reisens mit dem Auto repräsentiert, wie die Route 66.

Als sie im Jahr 1926 eröffnet wurde, hatte sie ursprünglich nur den pragmatischen Zweck, die kleinen Städte von Ost nach West komfortabel und effizient zu verbinden.

In den 1950er Jahren entwickelte sich die rund 4.000 km lange Straße zu einer Attraktion an sich, mit charmanten Drive-Ins, kitschigen Hotels, kleinen Freizeitparks, leuchtenden Neonschilder und Touristenfallen am Straßenrand.

Die Route 66 inspirierte John Steinbeck 1939 zu seinem Buch "Früchte des Zorns", war in den 1960er Jahren die Grundlage einer amerikanischen TV-Serie und unterstützte von Anfang an zahlreiche kleine Familienunternehmen, welche die Vorbeireisenden auf dieser Straße bedienten.

Wie also kommt es, dass die geliebte "Main Street of America" heute, 30 Jahre nach ihrer Blütezeit, nur noch eine wenig befahrene Straße in teilweise schlechtem Zustand ist?

Route 66 Dokumentarfilm

Gerne würden wir mit unserem Wissen und unserer Erfahrung einen aktuellen, unabhängigen Dokumentarfilm über die komplette Route 66 produzieren. Leider fehlen uns dazu die notwendigen finanziellen Mittel. Interessierten Sponsoren, Investoren oder Gönner der Route 66 stellen wir unsere Vision gerne in einem persönlichen Gespräch nähers vor.

Dazu hier ein kurzer Trailer, leider konnten die Fahraufnahmen im Rahmen unserer USA-Touren bisher nur im Westen der USA gefilmt werden.

Neue Vereinsmitglieder

Unser Club wächst - Herzlich willkommen in einer tollen Gemeinschaft:

20.11.16: Jan S. (Wannweil, BaWü) - 13.09.16: Guido P. (Balingen, BaWü)  - 13.09.16: Reinhard H. (Homberg-Efze, Hessen) - 28.07.16: Rainer H. (Gerstetten, Bayern) - 21.07.16: Ingolf R. (Ehningen, BaWü) - 18.07.16: Maurizio M. (Binningen, CH) - 16.07.16: Bernd A. (Obersbach, Bayern) - 15.07.16: Jim Hinckley (Ehrenmitglied) (Kingman, Arizona, USA) - 10.07.16: Mark B. (Mössingen, BaWü) - 28.06.16: Ilona & Rudolf W. (Dortmund, NRW) - 23.06.16: Jaqueline K. (Bad Urach, BaWü) - 23.06.16: Horst-Stephan G. (Bad Urach, BaWü) - 31.05.16: Joachim G. (Laupheim, Bayern) - 18.05.16: Steffen H. (Stuttgart, BaWü)

Route 66 Germany bedankt sich für die Bereitschaft, u.a. durch Eure Mitgliedsbeiträge die Erhaltung der Route 66 zu unterstützen!

Noch jemand da?

Aktuell sind 30 Gäste und keine Mitglieder online

Copyright

Harley-Logoumriss orangeHarley® bzw. Harley-Davidson® sind eingetragene Warenzeichen der Fa. Harley-Davidson®
Fotos: ©Wolfgang Werz

Seitenbesucher seit 2013:

Anzahl Seitenaufrufe
630171